Wie dein Energiefeld funktioniert

Wusstest du, dass wir verschiedene Energiefelder um uns haben? Wusstest du, dass man mit unserer heutigen Technologie und den richtigen Maschinen, die Energiefelder um den Körper messen kann? Ich finde das unglaublich faszinierend.  Du auch? Die Energiefelder um uns herum sind mit dem bloßen Auge nicht erkennbar, was es für den Verstand sehr schwierig macht, die Zusammenhänge zu begreifen. Auch wenn wir sie nicht mit bloßen Augen sehen können, so spüren wir sie. Vor allem dann, wenn unsere Energie-Tanks leer sind und wir uns ausgelaugt fühlen. Wenn wir allerdings etwas über den Verstand verstehen, ist es für uns einfacher, es anzunehmen. Darum möchte ich dir heute die verschiedenen Energiefelder etwas genauer erklären.

Wie das mit den Energiefeldern funktioniert

Um den Körper herum, ist unser persönliches Energiefeld. Das gehört nur uns und ist unser Tank, in dem wir die Energie speichern, die wir brauchen. Körper und Energiefeld sind durch eine dünne Membran voneinander getrennt. Du kannst dir diese Membran wie ein dünnes, leicht durchscheinendes Seidentuch vorstellen. Sie ist durchlässig, sodass die Energie aus unserem persönlichen Energiefeld in unseren Körper fließen kann. Um unser persönliches Energiefeld liegt das große, allgemeine Energiefeld. Das kannst du dir vorstellen wie das Universum. Wir Menschen sind in diesem Beispiel die Planeten, die alle in Kontakt mit dem Kosmos sind. Auch hier ist unser persönliches Energiefeld mit einer feinen Membran von dem allgemeinen Energiefeld getrennt. Benötigen wir neue Energie, erhalten wir diese aus dem Kosmos. Die Energie wiederum, die wir körperlich verbrauchen geht zurück in den Kosmos und kann dann, wie ein Kreislauf, wieder über unser persönliches Energiefeld aufgenommen werden.

Durchdachtes System

Toll, nicht wahr? Normalerweise sind unsere Membranen durchlässig und intakt. Werden wir allerdings krank oder haben sonst große Probleme, kriegen die Membranen risse oder «versteinern.» Näheres zu den Rissen und Versteinerungen werde ich dir in einem neuen Beitrag erklären. Ich hoffe, ich konnte dir den Zusammenhang der verschiedenen Energiefelder etwas näherbringen. 😊 Wie ist es denn bei dir? Hast du dich schon mal mit den Energiefeldern auseinandergesetzt?

Glücklich sein ist viel zu wenig

[av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ row_boxshadow=” row_boxshadow_color=” row_boxshadow_width=’10’ link=” linktarget=” link_hover=” padding=’0px’ highlight=” highlight_size=” border=” border_color=” radius=’0px’ column_boxshadow=” column_boxshadow_color=” column_boxshadow_width=’10’ background=’bg_color’ background_color=” background_gradient_color1=” background_gradient_color2=” background_gradient_direction=’vertical’ src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_breaking=” mobile_display=” av_uid=”]

[av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” av_uid=’av-jvhvqdjy’ admin_preview_bg=”]
Ich muss teilweise echt schmunzeln…

…wenn mir Leute begegnen, die mich mit riesigen Fragezeichen in den Augen anblicken, weil ich in meinem Business die Menschen unterstütze, wieder glücklich zu sein.

Glücklich sein ist zu wenig

Heutzutage sind wir geprägt vom Außen. Wir wollen bildhübsch wie ein Model sein, Millionen auf dem Konto, das tollste Auto und die Jacht mit den 20 Schlafzimmern. 🙂

Klar, nicht allen geht es genauso – das ist jetzt bewusst überspitzt geschrieben. 🙂

Es zeigt aber auf, dass wir geprägt sind im Außen, ganz viel haben zu wollen und uns dabei komplett vergessen.

Die Leute, die mich so perplex anschauen, für die ist glücklich sein viel zu wenig. Es ist nicht erstrebenswert. Was sollen sie schon mit Glück, wenn sie einen Ferrari haben können?

Der Grundgedanke dieser Menschen ist, dass sie eine Million auf dem Konto oder den neusten Schlitten in der Garage brauchen, denn wenn sie das erreicht haben, dann sind automatisch glücklich.

Eine Million macht nicht automatisch glücklich

Was aber geschieht, wenn sie ihre Million haben? Sie bemerken plötzlich, dass sie überhaupt nicht zufrieden sind und irgendwas in ihrem Leben fehlt.

Ihr Verstand gaukelt ihnen dann vor, dass sie eine weitere Million benötigen, denn dann würden sie glücklich und zufrieden sein – was aber natürlich nicht geschieht.

Das heißt allerdings nicht, dass du nicht nach Reichtum, einem schicken Auto oder deiner Jacht streben sollst – nein im Gegenteil. Du sollst das erreichen, was du dir wünschst – und das ist auch gut so.

Nur das Einzige, was du im Gegensatz zu den anderen machst, ist, dass du zuerst bei dir ankommst. Dein inneres Glück wieder findest und es spürst. Denn wenn du bei dir bist, wirst du trotzdem deinen Weg zu deinem Wunsch gehen können, aber du machst es mit so einer inneren Zufriedenheit, dass dir alles leichter fällt.

Egal wie lange es dauert, welche Hürden oder Abgründe dich auf deinem Weg zum Ziel auftun, du wirst sie mit deiner inneren Zufriedenheit in deinem Tempo meistern.

Glücklich zu sein ist ein einfacher, effektiver Weg, um sein Ziel mit Zufriedenheit zu erreichen.

Die Wirkung des inneren Glücks sollte daher nie unterschätzt werden. Es wirkt in unserer heutigen oberflächlichen Welt sehr banal und unwichtig, doch vergiss nie – mit deinem inneren Glück bist du fähig, Berge zu versetzen.

Bist du bereits mit deinem inneren Glück auf deinem Weg?

Wenn du Unterstützung möchtest, damit du dein inneres Glück wieder findest, melde dich bei mir
[/av_textblock]

[/av_one_full]

Wie du deine Selbstliebe wiederfindest

[av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ row_boxshadow=” row_boxshadow_color=” row_boxshadow_width=’10’ link=” linktarget=” link_hover=” padding=’0px’ highlight=” highlight_size=” border=” border_color=” radius=’0px’ column_boxshadow=” column_boxshadow_color=” column_boxshadow_width=’10’ background=’bg_color’ background_color=” background_gradient_color1=” background_gradient_color2=” background_gradient_direction=’vertical’ src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_breaking=” mobile_display=” av_uid=”]

[av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” av_uid=’av-jvc2daef’ admin_preview_bg=”]
Unser heutiges Weltbild ist geprägt von Äußerlichkeiten. Viel zu sehr richten wir unseren Blickwinkel nach Außen, anstatt nach innen. Wir möchten so sein, wie andere und verlieren uns dabei selbst. Unzufriedenheit mit sich und der Welt ist unser «Lohn» für den Verlust unseres Selbst.

Wie du dich selbst wiederfinden und lieben kannst

Du erkennst dich selbst wieder, wenn du dich siehst.

Schaue mal zuerst bewusst in deinem Spiegel. Wie siehst du aus? Wie sieht dein Lächeln aus? Hast du es schon längst verloren?

Kannst du dich überhaupt anschauen oder ekelst du dich vor dir, weil du nicht perfekt für diese Welt bist? Weil ein Makel an dir ist, den nur gegeben ist, weil du dich selbst nicht siehst?

Du bist perfekt, wie du bist, und du bist so, weil DU es bist. Du musst nicht perfekt in das Bild dieser Oberflächen Welt passen, denn du bist mehr als das. Du bist ein Kind des Lichts und brauchst daher auch mehr Licht als Oberflächlichkeit.

Du erkennst dich selbst wieder, wenn du deinen Körper akzeptierst und wenn du ihn okay findest. Dann wenn das täglich geht, dann kannst du ihn auch lieben lernen.

Du akzeptierst dich, weil du es bist!

Auch wenn er nicht perfekt ist und da und dort eine Delle hat oder nicht so schlank ist, bist es doch du, die diesen Körper innehält. Du bist mehr als Körper, sondern auch Seele und wenn du deinen Körper so akzeptiert hast, dann kannst du auch deine Seele so sehen, wie sie ist – in der Herrlichkeit und Pracht.

Schritt für Schritt wie eine Zwiebel schälst du deine «falschen» alten Gedanken über dich und radierst sie aus. Du schaffst Raum für neue Erkenntnisse und Raum, um dich selbst zu lieben, und dich endlich mal richtig zu SEHEN.

So wie du bist, in der göttlichen Form und so wie du auch im Leben umhergehst.

Nur die Form jedes Einzelnen variiert, denn Einzigartigkeit ist ein Thema, das dich auch beschäftigt. Du bist geschaffen aus Liebe und wirst auch aus Liebe wieder gehen.

Genieße die Zeit und sehe dich als Unikum als Geschöpf und Herrlichkeit. Wenn du dich selbst akzeptierst, kannst du wundervolle Dinge vollbringen.

Ja, du kannst heutzutage durch Sport und Schönheitschirurgie so aussehen wie andere, aber nie so sein wie andere.

Aus dem einem einzigen Grund – weil sie anders sind. Sie werden nie dich sein und du wirst nie sie sein.

Es ist eigentlich so einfach sich selbst zu sehen und sein Bild über sich selbst zu ändern. Du musst es nur tun und mit dir selbst endlich glücklich sein.

Wenn du Unterstützung brauchst, um dich Selbst wiederzufinden, kontaktiere mich unverbindlich.
[/av_textblock]

[/av_one_full]

wenn-du-eine-situation-verändern-willst

Wenn du eine Situation verändern willst, musst du sie zuerst akzeptieren

[av_one_full first min_height=” vertical_alignment=” space=” custom_margin=” margin=’0px’ row_boxshadow=” row_boxshadow_color=” row_boxshadow_width=’10’ link=” linktarget=” link_hover=” padding=’0px’ highlight=” highlight_size=” border=” border_color=” radius=’0px’ column_boxshadow=” column_boxshadow_color=” column_boxshadow_width=’10’ background=’bg_color’ background_color=” background_gradient_color1=” background_gradient_color2=” background_gradient_direction=’vertical’ src=” background_position=’top left’ background_repeat=’no-repeat’ animation=” mobile_breaking=” mobile_display=” av_uid=”]

[av_textblock size=” font_color=” color=” av-medium-font-size=” av-small-font-size=” av-mini-font-size=” av_uid=’av-jv7s3x6d’ admin_preview_bg=”]
Wenn du eine Situation verändern willst, musst du sie zuerst akzeptieren.

Hast du diesen Satz auch schon einmal gehört? Wolltest du auch schon Situationen ändern, die sich aber irgendwie nicht ändern liessen?

Der erste Satz ist nicht bloss dahergeredet, sondern eine Anleitung.

Wir Menschen neigen dazu, bei Situationen, die uns nicht gefallen, nicht hinzusehen. Wir wollen sie nicht akzeptieren, sondern sie sofort verändern.

Veränderung ist soweit gut, doch bevor sich etwas verändern kann, muss zuerst die Akzeptanz da sein.

Wenn du deine Augen vor der jetzigen Situation verschliesst, weil sie dir nicht gefällt und du etwas verändern willst, bist du automatisch im Aussen.

Du bist nicht bei dir, in deinem Innern/ in deiner Mitte. Wärst du dort, müsstest du dich ja mit der Situation, die dir überhaupt nicht gefällt, auseinandersetzen – und das möchtest du nicht.

Daher dümpelst du lieber im Aussen herum und versuchst krampfhaft etwas zu ändern. – Es geschieht jedoch nichts.

Du zerbrichst dir den Kopf wieso und warum und wirst immer frustrierter.

Der Punkt ist, das Aussen kann sich nicht verändern, wenn du im Aussen bist. Erst wenn du von deiner Mitte heraus etwas verändern willst, kann im Aussen auch etwas geschehen.

Wie im Innen so im Aussen. Kennst du diesen Spruch?

Das bedeutet, dass du als alles erstes die Situation akzeptieren musst.

Ich habe das selbst schon bei mir erfahren, dass ich lieber die Augen von einem Thema verschlossen hätte und mich genervt habe, weil sich nichts änderte. Doch ich wusste, dass der Weg der Transformation dadurch entsteht, in dem ich annehme.

Das ist ein Prozess, so wie vieles was im Innern läuft

Irgendwann gibt der Verstand nach und denkt «okay, dann akzeptiere ich halt diese öde Situation.» Mit dem ist es leider nicht getan. Dein Herz muss die Situation akzeptieren, nicht der Verstand.

Das Herz kannst du aber nicht unter Druck setzen oder manipulieren.

Du kannst darum bitten, den Zustand anzunehmen und das Herz wird deiner Bitte folgen. Wann und wie lange dieser allerdings Prozess geht, ist bei jedem Menschen unterschiedlich.

Du wirst bemerken, wenn du angenommen hast. Es wird in ihr ein Gefühl der Veränderung entstehen, welches du vorher nicht hattest.

Ab diesem Zeitpunkt wird es auch möglich sein, aus seinem Innern heraus das was dir nicht gefällt im Aussen zu ändern.

Plötzlich werden sich Möglichkeiten auftun, neue Ideen in deinem Kopf «aufpoppen» und du wirst das Licht am Ende des Tunnels sehen.

Wenn du noch mehr Inputs und Informationen über Persönlichkeitsentwicklung und Selbstfindung erhalten möchtest, melde dich für den kostenlosen Newsletter an:

Newsletter


[/av_textblock]

[/av_one_full]