Wenn du eine Situation verändern willst, musst du sie zuerst akzeptieren.

Hast du diesen Satz auch schon einmal gehört? Wolltest du auch schon Situationen ändern, die sich aber irgendwie nicht ändern liessen?

Der erste Satz ist nicht bloss dahergeredet, sondern eine Anleitung.

Wir Menschen neigen dazu, bei Situationen, die uns nicht gefallen, nicht hinzusehen. Wir wollen sie nicht akzeptieren, sondern sie sofort verändern.

Veränderung ist soweit gut, doch bevor sich etwas verändern kann, muss zuerst die Akzeptanz da sein.

Wenn du deine Augen vor der jetzigen Situation verschliesst, weil sie dir nicht gefällt und du etwas verändern willst, bist du automatisch im Aussen.

Du bist nicht bei dir, in deinem Innern/ in deiner Mitte. Wärst du dort, müsstest du dich ja mit der Situation, die dir überhaupt nicht gefällt, auseinandersetzen – und das möchtest du nicht.

Daher dümpelst du lieber im Aussen herum und versuchst krampfhaft etwas zu ändern. – Es geschieht jedoch nichts.

Du zerbrichst dir den Kopf wieso und warum und wirst immer frustrierter.

Der Punkt ist, das Aussen kann sich nicht verändern, wenn du im Aussen bist. Erst wenn du von deiner Mitte heraus etwas verändern willst, kann im Aussen auch etwas geschehen.

Wie im Innen so im Aussen. Kennst du diesen Spruch?

Das bedeutet, dass du als alles erstes die Situation akzeptieren musst.

Ich habe das selbst schon bei mir erfahren, dass ich lieber die Augen von einem Thema verschlossen hätte und mich genervt habe, weil sich nichts änderte. Doch ich wusste, dass der Weg der Transformation dadurch entsteht, in dem ich annehme.

Das ist ein Prozess, so wie vieles was im Innern läuft

Irgendwann gibt der Verstand nach und denkt «okay, dann akzeptiere ich halt diese öde Situation.» Mit dem ist es leider nicht getan. Dein Herz muss die Situation akzeptieren, nicht der Verstand.

Das Herz kannst du aber nicht unter Druck setzen oder manipulieren.

Du kannst darum bitten, den Zustand anzunehmen und das Herz wird deiner Bitte folgen. Wann und wie lange dieser allerdings Prozess geht, ist bei jedem Menschen unterschiedlich.

Du wirst bemerken, wenn du angenommen hast. Es wird in ihr ein Gefühl der Veränderung entstehen, welches du vorher nicht hattest.

Ab diesem Zeitpunkt wird es auch möglich sein, aus seinem Innern heraus das was dir nicht gefällt im Aussen zu ändern.

Plötzlich werden sich Möglichkeiten auftun, neue Ideen in deinem Kopf «aufpoppen» und du wirst das Licht am Ende des Tunnels sehen.

Wenn du noch mehr Inputs und Informationen über Persönlichkeitsentwicklung und Selbstfindung erhalten möchtest, melde dich für den kostenlosen Newsletter an: